Nachrichten aus der Gemeinde

Seit 800 Jahren ist Gerresheim im Besitz der Blutsreliquie, ein wenig Erde vom Berg Golgatha in Jerusalem, wo das Kreuz Jesu gestanden haben soll und die ein Ritter von Eller dem Damenstift in Gerresheim als kostbare Gabe geschenkt hat. Alljährlich feiern wir am Sonntag nach Fronleichnam den „Blutssonntag“ mit Prozession. Hier tragen wir den Herrn im Altarssakrament und die Blutsreliquie betend und singend durch die Straßen des Stadtteils. Die Prozession endet mit dem feierlichen Sakramentalen Segen in der Basilika. Beginn ist mit der Hl. Messe am Sonntag, 02.06., um 9.30 Uhr in St. Margareta ein. Der Prozessionsweg: Basilika, Flachsmarkt, Kölner Tor, Heyestraße, Blutskapelle, Heyestraße, Kölner Tor, Flachsmarkt, Basilika. Das Gerresheimer Schützenfest findet in diesem Jahr am Wochenende 01./02.06. statt. In den Wochentagsmessen vom 03.-07.06. um 9 Uhr besteht im Anschluss jeweils die Möglichkeit eines Einzelsegens mit der Blutsreliquie. Am Donnerstag, 06.06. feiern wir um 15.00 Uhr im Garten des Gerricusstiftes (Gerricusstraße in Gerresheim) eine Hl. Messe mit Spendung der Krankensalbung, wozu alle herzlich eingeladen sind.

Der Förderverein der KiTa-St. Ursula in Düsseldorf e.V. veranstaltet zusammen mit dem Elternbeirat einen Kindersachen-Trödelmarkt am Samstag, 08. Juni in der Zeit von 10.00-14.00 Uhr auf dem Gelände der KiTa St. Ursula am Bismarckweg 3 in Grafenberg. Wenn Sie gut erhaltene Kindersachen vertrödeln möchten können Sie sich unter dieser Mail-Adresse anmelden kita-ursula-fk@gmx.de

Unser Kirchenmusiker Marcel Schwarz lädt wieder ein zu einem Gesprächskonzert an der Seifert-Orgel von St. Katharina (Katharinenstr. in Düsseldorf-Vennhausen). Das Besondere an diesem Format: Sie kommen der Orgel, ihrem Spieltisch, dem Organisten und den erklingenden Werken ganz nahe und erfahren Wissenswertes über die erklingenden Kompositionen. Der Eintritt ist dabei frei.

"Darf's ein bisschen mehr sein? — Else Stratmann wiegt ab!" 1975 erfand Elke Heidenreich die Figur der Else Stratmann. Elf Jahre lang verkörperte sie unter anderem in Hörfunk und Fernsehen die "schnoddrige Metzgersgattin aus Wanne-Eickel", die aus Kleinbürgersicht über zeitgenössische Themen schwadroniert. Die Großen nimmt Else Stratmann ebenso aufs Korn wie die Zustände im "trauten Heim". Jeder kriegt bei ihr ordentlich sein Fett weg. Herzliche Einladung der Kolpingsfamilie St. Margareta für Montag, 27.05.2024, 20 Uhr ins Kamin‑/Hippolytzimmer im Stiftsgebäude St. Margareta, wenn Maria Handwerk uns einige der lustigen Episoden zu Gehör bringt.

Wir lesen das Evangelium des nächsten Sonntags. Im Anschluss daran wird der Text besprochen und erklärt. Ferner ergründen wir, was der Text für uns und unseren Alltag heute bedeutet. Eine geistliche Begleitung unterstützt uns dabei.  Nächster Termin: Donnerstag, 23.05., 19:30 – 21 Uhr „Aloysianum“, Raum Gerricus. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den ausliegenden Flyern und den Plakaten im Schaukasten.

Auch an Pfingsten wird es wieder musikalisch besonders gestaltete Gottesdienste in der Basilika St. Margareta geben. In der Vorabendmesse am 18. Mai 2024, um 18.15 Uhr, ist zunächst der Jugendchor St. Magdalena aus Herzogenaurach zu Gast.  Er singt unter der Leitung von Toni Rotter Motetten und Gospels. Im Hochamt am Pfingstsonntag um 11.15 Uhr singt dann der Basilika-Chor unter der Leitung von Sarah Lütticke und mit Klaus Wallrath an der Orgel pfingstliche Chormusik. Herzliche Einladung zum Besuch der Gottesdienste!