Pray and Go

Auszeit in der Wüste:  “Pray and Go”  geht in den Lockdown

Im Vorbereitungsteam hatten wir uns schweren Herzens dazu entschlossen mit Pray and Go während des Lockdown auszusetzen. Einerseits aus Solidarität mit allen Menschen, die sich dafür einsetzen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu stoppen. Andererseits sehen wir eine geistliche Dimension: den Lockdown als „Gang in die Wüste“, zur Besinnung in der Hoffnung auf das Kommen des Lichts.

Oasen in der Wüste

  • Sonntagsevangelium + Impuls  unten downloaden oder
  • Draußen vor der Kirche mitnehmen – aus dem Kasten an der Laterne.

Frohe und gesegnete Ostern trotz alledem!

Team Pray and Go

Evangelium und Impulse

Was ist Pray and Go?

Pray and Go ist ein neues, offenes spirituelles Angebot – unter Corona-Bedingungen.

Sonntagabends, 18-19 Uhr in St. Margareta

Kommen, wann du magst.
Hören, wenn du willst.
Zur Ruhe kommen.
Einfach nur da sein.
Dich mitteilen, wenn du möchtest.
Gemeinsam mit anderen.
Gehen, wenn es gut für dich ist.

Musik – Evangelium – Stille – Musik – Vater unser

Dieser Rhythmus wiederholt sich innerhalb dieser Stunde dreimal. Das Evangelium gibt es auch ausgedruckt mit einem Impuls dazu. Eigene Gedanken können notiert und in der Kirche ausgehängt werden. Eine Kerze kann mit einem stillen Anliegen vor dem Altar angesteckt werden.  

Kontakt: Angelika Fröhling,

Mitwirken? Gerne!

Wir halten den Aufwand niedrig, aber ein paar Aufgaben stehen jedes Mal an:

  • Den Kirchenraum vor- und nachbereiten
  • Die Menschen am Eingang empfangen
  • Das Evangelium vorlesen
  • Den Impuls zum Evangelium formulieren
  • Musik spielen