Msgr. Hellmut Schüller verstorben

msgr-hellmut-schueller

Am Mittag des 21. Januar 2013 ist Msgr. Hellmut Schüller verstorben. Er war lange Zeit als Priester in der Pfarrei St. Margareta tätig. In seinem Hauptberuf war er in den letzten Jahren  Seelsorger und  Lehrer am erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasium in Kaiserwerth. 2008 ging er in den Ruhestand. Zusätzlich war er Subsidiar in St. Margareta. Das blieb er auch nach seinen Eintritt in den Ruhestand. Es war ihm ein großes Anliegen, in unseren Kirchen mit der Gläubigen die Hl. Messe zu feiern. Viele schätzten seine Art der Verkündigung und der Feier unseres Glaubens.

Ein besonderer Seelsorger war er für Jugendliche. Vielen ist er ein wichtiger Wegbegleiter geworden.

Schon länger hatte er mit einer Krebserkrankung zu kämpfen. Die Folgen dieser Erkrankung zwangen ihn, im Dezember 2012 in ein Pflegeheim in Bad Godesberg zu ziehen. Es fiel ihm sehr schwer, nicht mehr selber die Hl. Messe feiern zu können. Der Glaube an die Auferstehung trug ihn auch in seinem Leiden.

Msgr. Schüller wurde 1938 geboren. Am 31. Januar 1964 empfing er die Priesterweihe im Kölner Dom. Seine Heimatgemeinde war die Münsterpfarrei in Bonn. Dort wird am Montag, dem 28. Januar um 10 Uhr das Totenamt gefeiert.

Am selben Tag wird ein Totenamt um 9 Uhr für ihn in St. Margareta sein. Diese Messe am Montagmorgen hat er über viele Jahre regelmäßig gefeiert. So können parallel zu dem Totenamt in Bonn diejenigen für Msgr. Schüller die Hl. Messe mitfeiern, die nicht nach Bonn fahren können.

Zurück