5. Woche 2017

Klausurtag des PGR

 

Der Konvent im November war wohl für die meisten Teilnehmer eine sehr schöne und fruchtbare Erfahrung. Daher hat sich der Pfarrgemeinderat wie geplant zu einem Klausurtag getroffen, um die Ergebnisse weiter aufzubereiten.

In einem ersten Schritt wurden die Stichworte auf den Pinnwänden vom Konvent sortiert in die vier Grundpfeiler der Pastoral – Glauben feiern, verkünden, tun und leben.

Dabei wurde klar, dass sich einige Dinge quer durch alle Bereiche ziehen, wenn es um die Frage geht „Was würde Jesus uns hier und heute sagen, wie wir in Zukunft Kirche für die Menschen sein sollen?“, die auf dem Konvent im Mittelpunkt stand.

Dann versuchten wir, konkreter zu formulieren, was wir dafür bereits haben, und was wir dafür noch brauchen. Die Betonung liegt auf „versuchten“. Denn gegen Ende mussten wir feststellen, dass wir immer schwammiger wurden, je konkreter wir werden wollten.

Aber das ist nur auf den ersten Blick ein enttäuschendes Ergebnis. Denn dadurch wurde uns glasklar, dass wir als Pfarrgemeinderat nicht die Hauptarbeit leisten können, wenn es um eine lebendige Gestaltung des Gemeindelebens geht, wie es in den früheren, wesentlich kleineren Gemeinden der Fall war. Diese Aufgabe übernehmen bereits jetzt – und werden es auch in Zukunft weiter tun – die vielzähligen Vereine, Gruppen und Kreise in unserer Gemeinde. Ohne das Engagement all dieser Ehrenamtlichen – von Euch und Ihnen – wäre Gemeindeleben schon heute nicht möglich und wird es auch in Zukunft noch weniger möglich sein.

Der Pfarrgemeinderat wird sich in Zukunft stärker auf die geänderten Anforderungen an dieses Gremium konzentrieren. Nämlich Gelegenheiten zu schaffen, dass sich die ehrenamtlich   engagierten Gemeindemitglieder untereinander stärker austauschen können, um Erfahrungen und Ideen zu sammeln, um so an der Erfüllung der Vision zu arbeiten, die der Pfarrgemeinderat einmal so formuliert hat:

In 20 Jahren gestalten und leiten Getaufte selbstverständlich und mit großer Freude ihre Kirche vor Ort.

Der Konvent war ein guter Anfang und hat gezeigt, wie wir mit Erfolg daran arbeiten können.

Einen guten Sonntag,

gez. Daniel Gaußmann, PGR

Bild: Michael Kenning

Zurück