40. Woche 2019

Liebe Schwestern und Brüder,

eine spannende Woche liegt hinter uns.

Am vergangenen Wochenende haben 600 Menschen, meist Frauen, den Kölner Dom „umarmt“, zum einen als Zeichen der Kritik und der Aufforderung zur Änderung bekannter Strukturen, aber sicher auch als Zeichen, dass sie neben ihrem Glauben auch noch dem „Verein“ Kirche angehören.

Im Wesen sicher gut und ernst gemeinte Anregungen!

Direkt im Anschluss findet die Herbstvollversammlung der Bischöfe in Fulda statt, und in Köln haben die Regionalforen zum „Pastoralen Zukunftsweg“ begonnen.

Alles Aufbruchssignale mit dem Ziel, den Glauben und die katholische Kirche moderner, zeitgemäßer auszurichten. Ganz besonders schwierig ist hier der Spagat zwischen Forderung, evtl. auch Mainstream und Tradition.

In der heutigen Lesung aus dem Buch Amos hören wir, dass Sorglosigkeit und Selbstsicherheit, ja Selbstgerechtigkeit zum Scheitern führt, aber die Lösung bekommen wir gleich von Paulus mitgeteilt. Besinnen wir uns auf die Tugenden „Gerechtigkeit, Frömmigkeit, Glaube, Liebe Standhaftigkeit und Sanftmut“! DAS sind die Waffen für unseren „guten Kampf des Glaubens“. Zudem teilt uns Lukas mit, wir sollen auf Mose und die Propheten hören, also auf unser wichtigstes Glaubensinstrument, auf DAS, was uns leiten und begeistern soll, auf DAS, was wir nach außen tragen sollen: DAS WORT GOTTES!

Euch und Ihnen einen gesegneten Sonntag und eine gute Woche

Unterschrift Adam
Kay Adam, Diakon in Ausbildung

Download

Zurück