40. Woche 2017

Liebe Schwestern und Brüder!

Als Kind habe ich von meinen Eltern gelernt, wie wichtig es ist, sich für etwas zu bedanken. Den Satz „Und was sagen wir jetzt?“ habe ich jedenfalls noch gut im Ohr. Es hat dadurch vielleicht zunächst etwas Einstudiertes, aber ich habe gelernt, dass es nicht selbstverständlich ist, etwas zu erhalten oder zu besitzen.

In dieser Woche feiern wir Erntedank. Wir danken für die Früchte der Erde, für den Ertrag der Landwirtschaft. Und das in einer Gesellschaft, die immer weniger landwirtschaftlich geprägt ist. Das Erntedankfest macht uns bewusst: alles was wir haben, kommt nicht von uns. Es lädt uns ein, eine neue Dankbarkeit zu entwickeln, die Geschenke, die uns täglich gemacht werden, bewusst oder unbewusst, auch als solche zu verstehen.

Ich wollte nur mal Danke sagen!

Mit diesem Sonntag endet meine Zeit als Pfarrverweser unserer Gemeinde und ich darf wieder „einfach Kaplan sein“. Unser neuer Pastor, Msgr. Oliver Boss, beginnt nun seinen Dienst bei uns. Das äußere Zeichen dafür ist seine feierliche Einführung am Sonntag, 15.10., um 15 Uhr.

Ich bin sehr dankbar für die Zeit als Pfarrverweser, in der ich sozusagen den Übergang zu unserem neuen Pastor gestalten und dabei manche schöne und auch manche schwierige Erfahrung machen durfte.

Mir haben in dieser Aufgabe viele Menschen geholfen und ich bin sehr froh, dass ich mich auf sie verlassen konnte: das Pastoralteam, die Hauptamtlichen, aber auch viele Ehrenamtliche, besonders die Damen und Herren des Kirchenvorstandes.

Besonders danke ich aber auch unserer Verwaltungs-leiterin, Sabine Willems, gemeinsam mit den Damen unseres guten Pastoralbüros.

Nun schaue ich dankbar nach vorne und freue mich mit Ihnen auf unseren Pastor. Und ich versuche, mich jeden Tag über die kleinen und großen Geschenke der Schöpfung zu freuen!

Einen gesegneten Sonntag wünscht

Ihr und Euer

Unterschrift Lambertz
Sebastian Lambertz, Kaplan

Zurück