37. Woche 2018

Liebe Schwestern und Brüder,

als neuer Kaplan unserer Pfarrei St. Margareta grüße ich Sie und Euch sehr herzlich!

Mein Name ist Boris Schmitz und ich komme aus Wipperfürth im Bergischen Land. Dort bin ich am 27.12.1985 geboren. Nach Realschule und Höherer Handelsschule für Wirtschaft und Verwaltung, besuchte ich von 2005-2009 das Spätberufenenseminar St. Josef, Fockenfeld, im Nordosten Bayerns, um dort mein Abitur zu erlangen. 2009 bin ich ins Rheinland zurückgekehrt und habe in Bonn sechs Jahre Theologie studiert, unterbrochen von einem Studienjahr in Regensburg. Gleichzeitig bin ich auch in das Erzbischöfliche Theologenkonvikt Collegium Albertinum eingetreten, in dem die Priesterkandidaten unseres Erzbistums ausgebildet werden. Von Oktober 2015 bis Ende August dieses Jahres war ich zur pastoral-praktischen Ausbildung in der Stadtpfarrei St. Martin, Euskirchen und dem Seelsorgebereich Euskirchen-Bleibach/Hardt mit insgesamt 12 Kirchen. In dieser Zeit habe ich im Oktober 2016 die Diakonenweihe und im Juni 2017 das Sakrament der Priesterweihe empfangen.

Der Wunsch, Priester zu werden, wuchs schon lange vor meinem Eintritt ins Seminar. Gerade die Verbundenheit zu meiner Heimatpfarrei, ihren Gruppen, den dort tätigen Priestern und mein Dienst als Messdiener haben diesen Wunsch verstärkt und vertieft.

So freue mich auf die kommende Zeit, in der wir ein Stück unseres Glaubensweges zusammen gehen dürfen. Ich freue mich auf vielfältige Begegnungen, ein gegenseitiges Kennenlernen und viele gemeinsame Stunden in unserer großen Pfarrei St. Margareta.

Herzliche Grüße und eine gesegnete Woche

Ihr und Euer

Unterschrift Schmitz
Boris Schmitz, Kaplan

Foto: Boris Schmitz, mit freundlicher Genehmigung von St. Martin, Stadtpfarrei Euskirchen

Zurück