26. Woche 2017

Liebe Gemeindemitglieder,

Mit großer innerer Anteilnahme denke ich an die Verabschiedung am Fronleichnam zurück. Der Gottesdienst hat mich durch Ihr Beten und Singen sehr getragen. Die vielen Messdiener, die Chöre, die vielen anderen Dienste und die Zahl der Mitfeiernden waren beeindruckend. Das Engagement der Schützen und der Bürgerwehr hat mich sehr gefreut. Und das Fest im Zelt war sehr schön. Alles war gut organisiert. Und die vielen persönlichen Worte haben mich sehr berührt. Ich bin Gott dankbar, dass ich vielen die Freude an der Kirche und an ihrem Glauben stärken, neu wecken oder erhalten konnte. Viele haben mir dies bei der Verabschiedung so gesagt und ihre persönliche Geschichte kurz in Erinnerung gerufen. Die Zahl der Geschenke war überwältigend. Gerne schaue ich in die vielen Erinnerungsbücher. Ganz herzlichen Dank allen, die dieses Fest vorbereitet und an diesem Tag gearbeitet haben.

Der Druck als leitender Pfarrer ist gewichen. Aber ich bleibe Priester und habe einige priesterliche Aufgaben. Mein Dienst als Subsidiar in Mörsenbroich, Rath und Oberrath hat schon begonnen. Gleichzeitig arbeite ich mit an zwei großen Projekten des Erzbistums Köln.

Es war eine sehr schöne Zeit in St. Margareta. Ich bin Gott dankbar für diese guten Jahre.

Gottes Segen begleite die Pfarrei auf ihrem Weg in die Zukunft

Unterschrift Sülzenfuss
Karl-Heinz Sülzenfuss, Pfarrer und Leiter der Gemeinde

Zurück