Glaubensverkündigung und Sakramente

Aufgabe der Glaubensverkündigung und Sakramentenpastoral ist es, Glaubenswissen zu vermitteln und Glaubenserfahrungen zu ermöglichen. 

Dabei haben wir besonders Menschen im Blick, denen beides neu ist. Wir stärken Gemeindemitglieder als Glaubenszeugen und bieten Räume für Glaubenserfahrungen an, die auch für Außenstehende offen sind, durch

  • Exerzitien im Alltag
  • geistliche Tage, Wallfahrten
  • Glaubenskurse 

Wir stärken die Bereitschaft der praktizierenden Gemeinde, Glaubensbeginner aufzunehmen und ihnen gastfreundlich zu begegnen, durch

  • Menschen entdecken, die die Charismen der Glaubensweitergabe und der Gastfreundschaft haben
  • ehrenamtliche Katecheten für Taufe, Erstkommunion, Firmung, Ehe und zukünftig Trauerbegleitung
  • Information der Gemeinde zu veränderten Konzepten und deren Gründen

Wir legen bewusst unser Augenmerk auf Glaubensbeginner und entwickeln Wege, wie sie unseren Glauben kennen lernen können, durch

  • verstärkte Veröffentlichung von Glaubensthemen in unseren Medien
  • neue Konzepte in der Tauf-, Erstkommunion-und Firmvorbereitung
  • Verstärkung mystagogischer Elemente